Bericht Haus des Meeres vom 04.05.2017 09. Mai 2017

Gepostet unter Ankündigungen

Zum bereits dritten Mal gab es die Möglichkeit, den Besuch einer Wiener Sehenswürdigkeit, des Aqua Terra Zoo "Haus des Meeres", mit einer sportlichen Leistung zu verbinden und sich so den beeindruckenden Ausblick über die Stadt vom ocean'sky in 50m Höhe auch wirklich verdient zu haben.

Fast 50 Treppenläufer trotzten den teilweise widrigen äußeren Bedingungen, vor allem die letzten Starter sind von oben recht heftig beglückt worden ... Es soll auch nicht verschwiegen werden, daß unsere bisher immer so verläßliche Zeitnehmung, dem launischen Wetter angepaßt, manchmal ein bißchen Extrazuspruch benötigt hat, um schließlich doch korrekte Zeiten für alle abzuliefern.

Statistisch betrachtet fällt ein für europäische Treppenläufe erfreulich hoher Frauenanteil von knapp über 40% auf :)
Weiter so - meine Damen !

Wiewohl leicht angeschlagen nach einem Sturz auf Inline Skates beim Linz Marathon, konnte die steirische Short Track Olympionikin Veronika Windisch ihren Vorjahressieg wiederholen, wieder um ca. 2 Sekunden vor Kamila Chovanicova aus der Slowakei. Dritte wurde Veronika Sengstbratl aus Oberösterreich, Vierte die schnellste Wienerin Sandrina Illes nur wenige Tage nach einem Topplatz bei den Duathlon Europameisterschaften. Obwohl genau 12 Hunderstelsekunden schneller als bei ihrem Sieg 2015 mußte sich die oft und gerne in Österreich laufende Slowenin Jasmina Klancnik mit dem 5. Rang zufriedengeben.

Das Herrenrennen wurde wie schon bei der Premiere 2015 eine Beute von Norbert Lechner, der Langenloiser Sportwissenschaftler verpaßte - wohl regenbedingt - diesmal knapp die Minutenschallmauer, konnte Thomas Schmid aus Oberösterreich aber um 2 Sekunden abhängen, Eine weitere knappe Sekunde dahinter wurde Rene Sluga aus Graz Dritter. Rene war auch der Hauptbetroffene der Zeitnehmungsmucken, erst beim dritten Startversuch lief die Zeit mit. Sehr starker Vierter in doch schon sehr fortgeschrittenem Läuferalter wurde der allseits bekannte Rolf Majcen vor Gerry Hackenberger. Wie im Vorjahr war Karim Wuich in beeindruckenden 1:12 schnellster "Heim"="Haus des Meeres"- Athlet.

Zuletzt sei nochmals dem gesamten Haus des Meeres - Team für die Möglichkeit gedankt, trotz laufendem Betrieb diesen Lauf durchführen zu können; die Verantwortliche Nicole Schiller war übrigens wie alle von Towerrunning Austria an der Organisation Beteiligten auch selbst am Start.

Wir freuen uns schon auf eine Wiederholung im nächsten Jahr !