Rennbericht Haus des Meeres 2018 21. April 2018

Gepostet unter Ankündigungen

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen 26 Grad wurde heuer die Treppenlaufsaison, am 19.04.18 bereits zum vierten Mal beim Haus des Meeres eröffnet.

Die Läufer hatten heuer erstmalig die Möglichkeit, nicht nur am Donnerstag vor und nach dem Lauf das Aqua Terra Zoo "Haus des Meeres“ kostenlos zu besuchen, sondern auch am Freitag den 20.04.2018. So konnte sportliche Leistung mit Freizeit gut kombiniert werden.

48 Treppenläufer wurden wieder mit einem beeindruckenden Ausblick in 50 Meter Höhe, Eis, Hops – Hopfenlimonade, Red Bull und süßen oder sauren Popcorn belohnt.

Mit Karim Wuich, als Sharkira im Hai Kostüm und Firefighter Wolfgang Heindl hatten wir heuer zwei extravagante Läufer. Unser Firefighter ist mit der 30 kg schweren Montur und Atemschutzmaske in 2:35,05 die 271 Stufen hinaufgelaufen, inklusive Zwischenstopp, da das Schuhband aufging :-)

Karim Wuich stellte sich der Herausforderung gleich zweimal, einmal mit Startnummer 2, mit einer Zeit von 1:23,58 und dann als Sharkira im Hai Kostüm. Trotz Kostüm war er nur 27 Sekunden langsamer und konnte die 12 Stockwerke in 01:50,24 erklimmen.

Auf Grund der perfekten Bedingungen hofften wir heuer auf einen neuen Streckenrekord und dieser wurde sensationell unterboten, was uns nun zu den Siegern bringt!

Bei den Damen war es ein Hunderstelkrimi. Platz 1 ging mit einer Zeit von 01:12,27 an die Österreicherin Veronika Windisch, die bereits zum dritten Mal als strahlende Siegerin am Podest stand. Der Streckenrekord bei den Damen liegt nach wie vor bei 01:10,25 aufgestellt 2016 von Veronika selbst. Mit 01:12,35, gerade mal 8 Hunderstel langsamer, belegte die Slowakin Kamila Chomanicova, bereits zum dritten Mal Rang 2. Die Österreicherin Veronika Sengsbratl platzierte sich mit 01:22,91, vor der starken Polin Zuzanna Kielak, bereits zum zweiten Mal auf Platz 3.

Auch heuer war der Frauenanteil mit 17 Damen wieder erfreulich hoch.

Norbert Lechner der Vorjahressieger, konnte seine Zeit um knapp 2 Sekunden verbessern, von 01:01,90 auf 01:00,08, und erreichte mit dieser tollen Zeit Platz 3. Geschlagen geben musste er sich nur von zwei Spitzenathleten. Zum einem Klaus Hausleitner, welcher nach einjähriger Pause, ein Comeback feierte und seine Bestzeit von 00:58,55 unterbieten wollte. Dies gelang ihm, mit einer atemberaubenden Zeit von 00:56,43 und erreichte hiermit Rang 2. Der Murtaler Christof Großegger startet zum ersten Mal bei diesem Sprintrennen und faszinierte alle mit einer unglaublichen Siegerzeit von 00:54,90. Der Streckenrekord von 00:58,03, aufgestellt von Richard Artner im Jahr 2016 wurde mir der Ära Christof Großegger um sagenhafte 3 Sekunden und 13 Hunderstel unterboten und liegt nun bei 00:54,90.

Wir sind gespannt wie lange diese Rekorde anhalten werden, vielleicht erleben wir schon hoffentlich nächstes Jahr eine neue Zeit.

Wir bedanken uns beim Haus des Meeres, im Besondern bei Frau Schiller, die uns wie in den letzten Jahren, die Möglichkeit gab den Lauf zu veranstalten und uns tatkräftig unterstützte. Frau Schiller nahm auch heuer wieder am Rennen teil und konnte ihre Zeit um 12 Sekunden verbessern. Ein Dank gilt auch dem Verein Towerrunning Austria TRA, mit allen Mithelfenden, welcher mit Zeitnehmung, Anmeldung tatkräftig unterstützt. Hier möchten wir uns im Speziellen bei Manuela Fraisl bedanken. Ebenso bedanken wir uns bei Atlas Copco, welche uns die Startsackerl, sowie Siegerpreise gemeinsam mit dem Haus des Meeres zur Verfügung stellten. Ein weiterer Dank gilt auch Eskimo, Brau Union (Hops), Red Bull und Poppy Popcorn.

 

Wir freuen uns schon auf eine Wiederholung im nächsten Jahr!