ÖTL CUP Finale im Donauturm 24. Jänner 2015

Gepostet unter Ankündigungen
Ein cooler Abschluss der Saison 2014 Cool war dieses Saisonfinale im wahrsten Sinne des Wortes. Eine Athletin im Wortlaut: „Dieses besch–zensiert- Stiegenhaus ist so sch-zensiert- kalt!“ Zur Erklärung: Das Stiegenhaus des Donauturms ist nicht gedämmt (warum auch?) und somit hat es mehr oder weniger die Außentemperatur. Ein weiterer Grund um die 779 Stufen möglichst schnell zu bewältigen. Cool im anderen Sinne war das Rennen aufgrund des erstklassigen Starterfeldes, weil das Rennen das Finale des ÖTL-Cups und auch des Weltcups und der WFGT-Serie war, nahm die nationale und internationale creme de la creme des Stiegenlaufsportes teil. Speziell durch die WFGT-Serie fanden auch echte Exoten den Weg nach Wien und da es Sonntags sogar schneite, können nun einige Australier und Malaien von diesem komischen weißen Zeug, das von Himmel fällt, berichten. Nun aber zum Sportlichen: Alle Teilnehmer liefen den Turm einmal komplett hinauf und die besten 10 Damen und Herren durften/mussten sich dann in einem Finale, welches wieder von 0 begann erneut messen. Bei den Herren war aufgrund des starken Feldes kein Platz für Spekulationen und es schafften mit Klaus Hausleitner und Jakob Mayer erfreulicherweise 2 Österreicher den Sprung in die Top 10. Im Finale war dann die internationale Konkurrenz doch zu stark, aber Platz 6 für Jakob und Platz 8 für Klaus können sich durchaus sehen lassen. Der Held des Tages wurde der Weltrekordhalter im 12h Stiegenlaufen Christian Riedl, der auch noch den Streckenrekord auf 3:23,58 verbesserte! Damit gewann er den Lauf vor Piotr Lobodzinski (der Pole wurde Weltcupsieger bei den Herren) und Tomas Celko. Bei den Damen nahm Andrea Mayr teil…. Muss man da noch mehr schreiben? Natürlich gewann Österreichs Stiegenlauf Aushängeschild diesen Lauf. Mit ihrer „lockeren Qualifikationszeit, bei der sie nur gegangen ist“ (ihre Worte) hätte sie auch im Finale schon Platz 2 erreicht. Den Endlauf legte sie dann schon im Laufschritt zurück (4:07,42) und hängte die Zweitplatzierte Suzanne Walsham um mehr als 25 Sekunden ab. Österreichs Newcomerin des Jahres Maria Theresa Handlbauer landete an Fünfter Position und mit Sandrina Illes (8.) und Marlies Penker (10.) schafften es weitere Österreicherinnen in die Top 10. Den ÖTL-CUP gewann bei den Damen Maria Theresa Handlbauer vor Andrea Mayr und Manuela Hartl und bei den Herren Klaus Hausleitner vor Norbert Lechner und Rolf Majcen. Im Weltcup 2014 schafften Maria Theresa Handlbauer (3.) Andrea Mayr (4.) und Annabelle-Mary Konczer (15.), sowie Klaus Hausleitner (8.) und Norbert Lechner (14.) die Top 15. Informationen zur Saison 2015 folgen demnächst… Stairs up!